Ein Mädchen aus dem Allgäu –
ermordet in Auschwitz

Geliebte Gabi

Die Wanderausstellung gibt Einblick in das kurze Leben von Gabi und die Hintergründe ihres frühen Todes.

Die Wanderausstellung „Geliebte Gabi“ wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert vom Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung/Projektträger Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (Förderrichtlinie LandKULTUR) sowie von der Bezirk Schwaben Stiftung für Kultur und Bildung.

Die Wanderausstellung

Die 3D-Animation zeigt die fünf Hauptelemente der Ausstellung mit integrierten Exponaten und einer Hör- sowie einer Videostation. Dazu kommen weitere Exponate auf Holzpodesten sowie großformatige Fotos.

Digitale Ausstellung

Jeden Sonntag gibt es einen „Post von Gabi“: jeweils einen kurzen Videoclip zu Themen der Ausstellung.

Alle Clips wurden von Autor und Filmemacher Leo Hiemer produziert und werden auf dem youtube-Kanal Geliebte Gabi veröffentlicht: https://www.youtube.com/channel/UCPARCN92ZJ-h0ai-287Fc9Q

Besuchen Sie auch unsere Social Media-Angebote auf Facebook und Instagram, mit aktuellen Informationen und Angeboten rund um die Ausstellung!

Zwei Zeitzeugenfilme mit Resi Baumann geb. Aichele

In der Ausstellung können Interviews mit Zeitzeugen auf einer Video-Station aufgerufen werden. Zwei Filme können Sie hier direkt über die untenstehenden Links ansehen. Sie sind Ausschnitte aus einem lebensgeschichtlichen Zeitzeugeninterview mit Resi Baumann, das Leo Hiemer 2012 im Auftrag des Hauses der Bayerischen Geschichte gedreht hat. Resi Baumann ist die jüngste Tochter von Gabis Pflegefamilie Aichele. Sie wurde 1937, als Gabi mit drei Wochen auf den Hof kam, gerade 16 Jahre. Heute ist sie 99 Jahre alt und lebt in einem Alten- und Pflegeheim in Isny.

Zwei Filme:
https://www.hdbg.eu/zeitzeugen/detail/juedisches-leben/resi-baumann/645
Resi Baumann erzählt wie Gabi auf den Hof kam.

https://www.hdbg.eu/zeitzeugen/detail/juedisches-leben/resi-baumann/648
Resi Baumann erzählt wie Gabi abgegeben werden musste.

Wir danken dem Haus der Bayerischen Geschichte für die Zurverfügungstellung der Ausschnitte.

Die Geschichte von Gabi

Aufbau der Ausstellung

Begleitprogramm

Geliebte Gabi

EIN MäDCHEN AUS DEM ALLGäU – ERMORDET IN AUSCHWITZ

Scroll to Top

Digitale Ausstellung

Jeden Sonntag gibt es einen „Post von Gabi“: jeweils einen kurzen Videoclip zu Themen der Ausstellung.

Alle Clips wurden von Autor und Filmemacher Leo Hiemer produziert und werden auf dem youtube-Kanal Geliebte Gabi veröffentlicht: https://www.youtube.com/channel/UCPARCN92ZJ-h0ai-287Fc9Q

Besuchen Sie auch unsere Social Media-Angebote auf Facebook und Instagram, mit aktuellen Informationen und Angeboten rund um die Ausstellung!

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.